BNetzA-Entscheidung zu Erlösobergrenzen für die dritte Regulierungsperiode liegt vor

Logo Bundesnetzagentur

Mit heute veröffentlichtem Beschluss vom 13. Juni 2018 hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) die kalenderjährlichen Erlösobergrenzen für die dritte Regulierungsperiode (2018 bis 2022) für die Open Grid Europe GmbH, eine 100%-Tochtergesellschaft der Emittentin Vier Gas Transport GmbH, festgelegt.

In ihrer Entscheidung hat die BNetzA festgelegt, dass der individuelle Effizienzwert der Open Grid Europe GmbH 100% beträgt. Im Übrigen deckt sich der Inhalt der Entscheidung mit den Erwartungen und Planungen der Open Grid Europe GmbH und ihrer Muttergesellschaft, der Emittentin.

Der Beschluss über die Festlegung der kalenderjährlichen Erlösobergrenzen für die dritte Regulierungsperiode (2018 bis 2022) für die Open Grid Europe GmbH kann auf der Homepage der BNetzA eingesehen werden. Zur BNetzA.

Weiterführende Links